KAfS Blog

Kein Applaus fur Scheisse

Unglück bei der Loveparade 2010 Juli 27, 2010

Filed under: Politik,TV — kafsblog @ 6:03 am
Tags: , , , , , ,

uerst mal möchte ich mein aufrichtiges Beileid all denem ausprechen
die am Samstag einen geliebten Menschen verloren haben!

Dann muss ich aber leider auch schon ausholen und sagen, wie blöd muss
man denn sein auf ein vollkommen überfülltes Gelände zu drängen?
Wieso ist man der Meinung wenn man die vor sich nur genug drückt kommt
man weiter?

Leider ist das Prinzip nicht neu. Fast täglich werde icj damit beim
Bahnfahren konfrontiert.
Die Leute haben alle keine Zeit mehr die Fahrgäste aus der Bahn
austeigen zu lassen und dann wenn wieder Platz ist selbst
einzusteigen!
Aber nein, da werden die Austeigenden zur Seote gedrückt und es wird
gedrängelt was das Zeug hält!

So ist es auch bei der Loveparade passiert!
Schon in den Zügen haben die Leute alle keine Muße!
Anstatt die Situation nach hinten zu entspannen, auch mal aufhören zu
drängeln weil der vor mir sagt es geht nocht weiter, wird weiter
gedrückt denn man will ja da rein!

Ich möchte bei bei Leibe nicht so weit gehen we Eva Hermann und von
„Gottes Rache“ sprechen.
Aber ich möchte die Masse, die gedrückt hat, die eine unschöne Dynamik
entwickelt hat und die Panik ausgelöst nicht von der Schuld
freisprechen.
Jeder der in diesem Feiermob war sollte sich fragen ob er wirklich nur
ein lebloser Teil der Welle war oder ob er nicht doch auch unbedingt
rein wollte. Notfalls auch durch wegdrücken der Leute vor sich!

Advertisements
 

One Response to “Unglück bei der Loveparade 2010”

  1. klaus4044 Says:

    …man kann der „Masse“ nicht die Schuld anlasten, die wollten nur durch dieses „Nadelör“ (rein bzw. raus) der Veranstalter und etliche Sicherheitsleute sind dafür verantwortlich….ich schrieb gerade diesen Kommentar in WAZ /Der westen:

    seit Jahren ist der OB nicht mehr nur ein „Grußonkel“, sondern Chef der Verwaltung und für diese muß er die Verantwortung tragen;
    im Vorfeld (vor der Genehmigung) haben Stimmen der Polizei und Feuerwehr abgeraten diese Veranstaltung hier so durchzuführen, aber Herr Sauerland, nochmals CHEF DER VERWALTUNG hat druck gemacht, weil er aus GROSSMANNSSUCHT in die Geschichte eingehen wollte, ist er jetzt auch, mit 20 Tote und ein paar Hundert Verletzten!
    Er, der Schuldirektor muss sich doch fragen lassen warum es in seiner Schule NOTAUSGÄNGE gab und hier nicht? Jeder Betrieb muß NOTAUSGÄNGE vorweisen bevor eine Genehmigung gegeben wird, warum nicht hier? wer hat da Druck gemacht um das zu umgehen?
    Herr Sauerland Sie stehen als Oberster der Verwaltung in Verantwortung und das mindeste ist, dass Sie und ihr Stab zurücktritt, ich darf das erst recht fordern, da ich Sie leider gewählt habe; ich schäme mich für Duisburg und bitte alle Geschädigten und Trauernden um Verzeihung,
    treten Sie zurück Herr Sauerland und eiern Sie nicht weiter rum, das ist peinlich den Opfern gegenüber, klaus h aus Duisburg
    Ps. dies schrieb ich auch an den kreisverband@cdu-duisburg.de vielleicht hilfts?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s